13 Jahre UWG

Beispiele aus unserer Arbeit:

  • contra: Parkbebauung ‘Altes Klinikum’
  • contra: Nerzfarm Orsbach
  • Initiative: Mon­tagsdemo – Protest gegen Hartz 4-Armutsgesetze
  • contra: Bauhaus Europa? Nein danke!
  • pro: ‚Gläserner Rat‘
  • pro: Wagenplatz für WohnumsteigerInnen
  • Gründung Negativ-Auszeichnung: Orden wider den menschlichen Geist
  • pro: Flächen für Graffitikünst­lerInnen freigeben
  • Aktion: Drogenkran­ken helfen statt sie zu verjagen!
  • Podiumsdiskus­sion: Wem gehört die Stadt?
  • contra: Kaiserplatzgalerie als Akteur eines ruinösen Verdrängungswettbewerbs
  • pro: Stadtplanung mit Augenmaß
  • Anfrage: zu illegaler Vi­deoüberwachung
  • pro: Transparenz von Nebenein­künften
  • pro: Gedenkver­anstaltung zur Reichspogromnacht
  • pro: bedingungsloses Grundein­kommen
  • pro: Gewoge-Mieter
  • Bundesweite Pressearbeit zum deutschen Occupy-March to Brussels
  • contra: Internetzensur ACTA
  • pro: Pfand gehört daneben – für öffentliche Flaschenpfandringe, um Pfandsammlern entwürdigendes im Müll wühlen zu ersparen
  • contra: Schnüffelmethoden der Vaalser ‘Flex-Teams’ in Aachen
    Der WDR berichtete.
  • pro: runder Tisch gegen Rechtsextremismus
  • contra: Atomtransporte durch Aachener Gebiet
  • pro: Haus­besetzung für ein selbst verwaltetes soziales Zen­trum
  • pro: Erhalt der Clubvielfalt
  • Initiative: Transition Town Aachen
  • contra: Zirkusse mit Wild­tieren im Stadtgebiet
  • pro: erste urbane Gemein­schaftsgärten
  • pro: erste Aachener Gi­vebox
  • pro: Erhalt des Musik­bunkers
  • … hier folgen neue Arbeitsfelder für eine lebendige und liebenswerte Stadt der Zukunft. Wir freuen uns auf weitere Ideen, Vorschläge und Anregungen.